>Startseite >Sitemap
Allianz Pension Consult (APC)
Ein Unternehmen der Allianz
Wechsel in der Geschäftsleitung der APC
Jörg Braun scheidet nach Erreichen der Altersgrenze aus. Marc Braun übernimmt Geschäftsführermandat und Funktion des Managing Directors.
>
Erbschaftsteuer: Familienunternehmen vor ungewisser Zukunft
Vor der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts am 17.12.2014 zur Frage der Verfassungsmäßigkeit der Steuervorteile bei der Weitergabe eines Familienunternehmens gibt Dr. Klaus Dauner in seinem Gastbeitrag einen Ausblick auf die möglichen Entscheidungsvarianten der Verfassungsrichter und die jeweiligen Folgen für die Familienunternehmer.
>
Stiftungsarbeit aus der Kranich-Perspektive
Um weiterhin handlungsfähig zu bleiben, sollten Stiftungen im aktuellen Marktumfeld an mehreren Stellschrauben drehen: Neben einer aktiven Anlagesteuerung können auch eine Fokussierung der Tätigkeit, Kostenkontrolle, Fundraising und die Nutzung rechtlicher Spielräume zu einer stabileren Projektfinanzierung beitragen
>
Wie die Allianz Pension Consult GmbH die Bayerische Landesstiftung bei der Neukonzeption ihrer Vermögensverwaltung unterstützt
Der Bayerischen Landesstiftung ist mit der neuen Anlagestruktur ein echter Befreiungsschlag gelungen. Klare Richtlinien und eine professionelle Anlage mit zeitnahem Reporting lösen die bisherige Struktur ab.
>
Die Allianz Pension Consult GmbH (APC) ist auf maßgeschneiderte, innovative Lösungskonzepte im Bereich der betrieblichen Altersversorgung spezialisiert
„Unser Ansatz ist immer, unsere Lösungen an die Ziele des Kunden genau anzupassen, damit sie mit der individuellen Unternehmensstrategie im Einklang stehen.“, erläutert Dr. Klaus Dauner, Geschäftsführer der APC.
>
Allianz verwaltet künftig die Hälfte des Stiftungsvermögens der Bayerischen Landesstiftung
Die Bayerische Landesstiftung, eine der größten öffentlichen Stiftungen in Deutschland, hat die Betreuung ihres Anlagevermögens neu ausgerichtet. Mit Unterstützung der Allianz Pension Consult GmbH wurde ein Anlagekonzept entwickelt, welches Investmentfonds und eine Versicherungsanlage kombiniert.
>
Steuerlast bei Generationenwechsel reduzieren
Die neue Rechtslage führt zu einer deutlich erhöhten Komplexität in der Nachfolgeplanung und -vorbereitung. Je frühzeitiger eine Betriebsübergabe vorbereitet wird, desto reibungsloser geht sie später vonstatten. Grundlage dafür ist jedoch eine individuelle Beratung.
>
Die Allianz Corporate Pension Advisors (ACPA) steht Großunternehmen bei der Gestaltung ihrer Pensionssysteme zur Seite
ACPA koordiniert sämtliche Aktivitäten der Allianz Gruppe im Bereich der betrieblichen Altersversorgung bei den Unternehmen mit den höhsten Pensionsverpflichtungen in Deutschland. Hierbei stützt sich ACPA auf Know-How, Produkte und Dienstleistungen der Allianz Gruppe und arbeitet mit sämtlichen Pensionseinnheiten der Allianz in Deutschland zusammen.
>
Erbschaftsteuer-Debatte: Familienunternehmen in Gefahr
Gerade für die Inhaber von Familienunternehmen stellt die Erbschaftsteuer bei der Vermögensübertragung auf die nächste Generation eine große wirtschaftliche Last dar: Die Weiterführung wird je nach Planung und Liquiditätssituation des Unternehmens erschwert oder ist teilweise unmöglich.
>
Pensionsverpflichtungen: Mehr Freiheit durch Auslagerung
Ende 2011 hat die FUCHS PETROLUB AG die Versorgungszusagen ihrer Mitarbeiter auf den Allianz-Pensionsfonds sowie die Allianz Unterstützungskasse übertragen. Interview mit Jörg Braun, Managing Director Allianz Corporate Pension Advisors, und Thomas Grau, Vorstand Allianz Pensionsfonds-AG.
>
IFRS: Neue Bilanzierung von Pensionszusagen
Für Unternehmen, die nach den internationalen Rechnungslegungs- vorschriften IFRS bilanzieren und Pensionsverpflichtungen aufweisen, gelten ab dem Jahr 2013 geänderte Regeln.
>
Allianz übernimmt Betriebsrenten des Schmierstoffherstellers FUCHS PETROLUB
Die FUCHS PETROLUB AG hat ihre Versorgungszusagen von rund 50 Millionen Euro für circa 430 Mitarbeiter und Rentner auf den Allianz Pensionsfonds sowie die Allianz Unterstützungskasse übertragen.
>
Investition bei einem Lebensversicherer
Eine neuartige Anlageform und ihre Auswirkungen auf das Risikoprofil eines Stiftungsportfolios
>
Risikoprofile in der betrieblichen Altersversorgung
Die Attraktivität der unterschiedlichen Kapitalanlagemodelle ist je nach untersuchtem Kriterium abhängig.
>
Allianz intensiviert Vorsorgegeschäft mit Großkunden
Die Allianz betreut ihre 200 bedeutendsten Unternehmenskunden in Deutschland bei den betrieblichen Vorsorgelösungen künftig übergreifend aus einer spezialisierten Beratungseinheit. Dazu haben die Allianz SE, Allianz Global Investors und die Allianz Lebensversicherungs-AG zum 1. Januar 2011 unter dem Namen Allianz Corporate Pension Advisors (ACPA) ein Joint Venture gegründet, um noch gezielter auf die Anforderungen und Bedürfnisse ihrer Top-Kunden in Deutschland eingehen zu können.
>
Für den Fiskus heiligt der Zweck noch lange nicht die Mittel
Das neue Erbschaftsteuerrecht bestraft Unternehmen, die für Direktzusagen Kapital ansammeln und es in Anleihen oder Investmentfonds investieren.
>
Betriebe werden umdenken
Interview mit Dr. Norbert Senghas zum Thema Auswirkungen der Bilanzrechtsreform für direkte Pensionszusagen.
>
Bilanzrechtsreform verändert betriebliche Altersversorgung
Aufgrund des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes (BilMoG) müssen Firmen seit Anfang des Jahres ihre Pensionsrückstellungen neu bewerten.
>
Pensionsverpflichtungen beeinflussen M&A
Die Beurteilung von Pensionsverpflichtungen wird bei Fusionen und Unternehmenskäufen bzw. -verkäufen immer wichtiger. Allein bei den DAX-Unternehmen veränderten sich die Pensionsverpflichtungen aufgrund von M&A-Transaktionen im Jahr 2008 um absolut 4,7 Mrd. Euro.
>
Allianz Leben erreicht eine Milliarde Euro Kapitalanlage für Zeitwertkonten
Die Allianz Lebensversicherungs-AG legt für die Rückdeckung von Zeitwertkonten über eine Milliarde Euro in Versicherungsprodukte mit Zinsgarantie an – mit steigender Tendenz. Mehr als 4.700 Unternehmen nutzen die Zeitwertkontenprodukte der Allianz Leben.
>
Erste genehmigte Bestandsübertragung zwischen zwei Pensionsfonds in Deutschland
Die Allianz Pensionsfonds AG, das Pensionsfondsvehikel der Allianz für Gruppenpensionspläne Dritter, übernimmt die Versorgungsverhältnisse für 2.700 Betriebsrentner der MAN Ferrostaal Gruppe.
>
Neues Mitglied der Geschäftsleitung bei Allianz Pension Consult
Dr. Klaus Dauner, bislang Geschäftsleitungsmitglied der Allianz Suisse und dort zuständig für das Ressort Personenversicherungen, wird zum 1. Mai 2007 in die Geschäftsleitung der Allianz Pension Consult GmbH eintreten.
>
CTA: Funktionsweise und Gestaltungsmöglichkeiten
Zahlreiche international bilanzierende Unternehmen haben bereits Contractual Trust Arrangements - kurz CTAs - implementiert: ein Konzept zum aktiven Management von Pensionsverpflichtungen. Als Begründung werden vor allem die Anforderungen der International Accounting Standards genannt.
>
Georgsmarienhütte setzt auf Ausgliederung von Pensionsverpflichtungen
Die Georgsmarienhütte GmbH, Branchenführer in Deutschland für hochwertige Edelbaustähle, überträgt einen Teil ihrer Pensionsverpflichtungen auf die Unterstützungskasse Allianz-Pensions-Management e.V. (APM).
>
Nordzucker kooperiert mit Allianz
Die Nordzucker AG setzt auf den integrierten Finanzdienstleister Allianz zum Transfer von Pensionsrisiken. Allianz und Dresdner Bank bieten eine Kombination von Versicherungs- und Bankenlösung.
>
Der Pensionsfonds als Instrument des Risiko-Managements in der bAV
Pensionsrückstellungen lassen sich mit dem 5. Durchführungsweg mittels eines Eimalbeitrags komplett aus der Handelsbilanz ablösen.
>
Unternehmen müssen Pensionsrisiken absichern
Pensionsrisiken sind, wie bei anderen Risikokategorien bereits gängige Praxis, in das Liquiditäts- und Risikomanagement von Unternehmen einzubeziehen.
>
Kontaktformular
>